Flussachate aus Brasilien

Bahia Achate  – lange gesucht und endlich gefunden, auf der Mineralienmesse in München

 

 

Achate aus den Flussablagerungen des Rio Sao Francisco in Brasilien

Fundort:
Nähe Barra do Tarrachio, Chorrocho, Bahia, Brasilien

Bahia Achate sind natürlich gerundete Achate aus den sandigen Flussablagerungen des Rio Sao Francisco In Brasilien, der durch den Bundesstaat Bahia fließt – dadurch auch die Bezeichnung für diese Achate.

 

 

 

 

 

Über viele Millionen Jahre lang wurden sie von der Natur wie Flussgerölle durch die Kraft des Wassers geschliffen und mehr oder weniger poliert. Durch die dauernde Verbindung mit dem Erdreich im brasilianischen Rio Sao Francisco besitzen sie außergewöhnlich kräftige erdige Farben von braun, orange bis zu rot. Die meisten der Bahia Achate weisen wundervolle Achatbänderungen und Signaturen auf.

 

Unsere Bahia Achate sind komplett unbehandelt, weder von Hand nachgeschliffen, noch poliert und selbstverständlich ungefärbt.

 

Mineralogie Achat:

Achate sind feinfasrige mikrokristalline Quarze der Chalcedon-Familie. Sie entstehen hydrothermal (durch Austrocknung) bei 100 bis 200 °C in blasenartigen Hohlräumen von erkaltetem Lavagestein. Beim allmählichen Erstarren und Austrocknen der Kieselsäure lagert sich eine Quarzschicht nach der anderen ab, was zu vielfältigen Zeichnungen und Mustern führt. Charakteristisch für Achate sind die farblich und strukturell deutlich voneinander abgesetzten Bänderungen, die aus Chalcedon, Kristallquarzen, Jaspis oder amorphem Opal bestehen können. Zwischen den mikrokristallinen Quarzkristallen oder in Schichten eingelagert finden sich auch weitere Mineralien wie Hämatit, Limonit, Goethit, Chlorit oder Calcit.

 

Steinwirkung Achat:

Die Wirkung von Achaten kann sehr unterschiedlich sein. Gemäß Signaturenlehre wirken Achate vorrangig auf diejenigen Organe, denen die Signatur ähnlich ist.

Folgende Signaturen für Organzuordnung sind häufig:
Auge, Blase, Entzündung, Gebärmutter, Haut, Magen, Narben, Röhren, Zellen

Nach Erscheinungsbild bzw. Herkunft gibt es noch folgende Bezeichnungen:
Crazy Lace Achat, Dendritenachat, Amulettstein, Festungsachat, Feuerachat, Flammenachat, Holzachat, Kristallachat, Lamellenachat, Aprikosenachat, Fleischachat, Bandachat, Schlangenhautachat, Sternachat, Trümmerachat, Ventilachat, Wasserachat, Friedensachat, Zebra-Achat etc.

Allgemein kann aber gesagt werden, dass Achate helfen können, das Bindegewebe zu regenerieren und alle aus mehreren Schichten bestehenden Organe, insbesondere Hohlorgane (Magen, Darm etc.) schützen und kräftigen können.
Achate werden deshalb auch oftmals als Schwangerschaftsschutzstein verwendet.

 

 

Im seelischen Bereich ist Achat ein Stein für Geborgenheit, Schutz und Sicherheit, ein Stein, der den Rückzug fördert und Ablenkungen zu ignorieren hilft, um sich auf das Wesentliche zu besinnen.

Achate haben einen Bezug zum Mondlicht und können daher nur durch dieses aufgeladen werden.